Die wirksamsten Medikamente für die Behandlung von prostatitis

Läuft die Behandlung der prostatitis – chronische und akute – ist ein Komplexes Ereignis, das erfordert, dass die parallele Nutzung von einer Reihe von verschiedenen Drogen. Jeder Fall ist individuell erzeugt die erforderliche Liste der Medikamente abhängig von der Krankengeschichte des Patienten, Verlauf der Erkrankung und eine Reihe von anderen wichtigen Faktoren.

die Wahl der Medikamente

Arten von Drogen

Auswahl an günstigen und zugleich effektiven Drogen von prostatitis ist, basiert auf dem Verständnis der Ursachen der Krankheit und Ihre Erscheinungsformen, jedoch die wesentlichen Aspekte der Medikamente, die Liste sollte berücksichtigt werden, Antibiotika und Entzündungshemmer. Und, wenn letzterer kann allgemeiner Natur sein, die Antibiotika-Therapie sollte geplant werden, unter Berücksichtigung der Gegenwirkung der spezifischen Art des Agenten, identifiziert und in die Analysen.

Darüber hinaus Therapien können verwendet werden, wie Medikamente gegen Prostata -, verschiedene antipyretika, Analgetika, Diuretika, alpha-Blocker, antispasmodics, ANTIANDROGENE und Abführmittel.

Zu klassifizieren Drogen, nicht nur für den Zweck, aber in der form der Ausgabe:

  • Injektionen (Schüsse): Behandlung von Entzündungen der Prostata mit Hilfe von Injektionen ist gerechtfertigt, Erstens, im Fall von schwere der Zustand des Patienten eine sofortige Stabilisierung. Als eine Regel, konzentriert Medikament in der Ampulle verdünnt zu erhalten, eine Lösung und dann verabreicht, um die intramuskuläre oder intravenöse infusion von r;
  • Zäpfchen: Medikament in Zäpfchen-form ist relevant, wenn die Durchführung der geplanten Therapie der chronischen prostatitis oder als Arzneimittel für die Prävention von prostatitis. In einigen Fällen, Zäpfchen verschrieben, um die Potenz steigern, da die absorption der Substanzen durch die Schleimhaut des Darms bietet die beste eindringen in das Prostata-Gewebe;
  • Tabletten und Kapseln: diese Droge-Formulare sind die häufigste standard-Dosierungsschema für die Behandlung von chronischen oder akuten prostatitis. Tabletten sind einfach zu Dosieren und bequem zu tragen, so dass die meisten der Antibiotika, anti-entzündliche und anti-ödem (alpha-Blocker oder Inhibitoren der 5-alpha-Reduktase), die in dieser form;
  • instillation: diese ist nicht so oft in prostatitis Behandlung Methode, die Essenz von denen besteht in der Injektion einer medizinischen Lösung in die Harnröhre oder Blase mit einer speziellen Spritze. Der Hauptzweck der Anwendung – Wiederherstellung der beschädigten Schleimhaut, die Zerstörung von pathogenen Mikroorganismen und die Unterdrückung von entzündlichen Prozessen;
  • microclysters: kleine kalte Einlauf reduzieren, lokale Schwellungen, Entzündungen und Schmerzen in der Prostata, während Sie gleichzeitig beeinträchtigen Drogen-transport im Gewebe. In der Endphase der Therapie, und nach der Genesung durchgeführt werden können Kurse mikroklizm mit Lösungen auf Basis von pflanzlichen Zubereitungen. Bei ausreichend lange retention von Flüssigkeit in der Darmschleimhaut absorbiert die Nährstoffe;
  • Flecken: Flecken auf der Haut, als microclysters, beziehen sich auf die Hilfs-Maßnahmen in der Behandlung von Prostata hat auf den Körper, sondern unterstützende Wirkung in Ergänzung der medizinischen Therapie.
die Studie Droge

Bei der Auswahl einer Arzneiform des Medikaments muss ebenfalls berücksichtigt werden, neben dem Zustand des Patienten, die eigenen Vorlieben. Einige Patienten haben Probleme mit dem schlucken von Pillen, während andere rektale Zäpfchen sind kontraindiziert, aufgrund der Anwesenheit von entzündlichen Erkrankungen in der anorektalen region. Eine bedeutende Rolle spielen auch solche Faktoren wie die Verfügbarkeit und Kosten von Medikamenten – haben nicht immer die Möglichkeit zu Holen ein schnelles und günstiges Heilmittel für prostatitis, die zu weniger effizienten Kollegen.

Antibiotika

Auswahl von Antibiotika erfordert ein selektives Vorgehen, wie es wichtig ist, wählen Sie eine Medizin, überwältigend eines bestimmten Typs (oder Typen) der Krankheitserreger entzündliche prostatitis. Warum ärzte untersucht, Abstriche aus der Harnröhre, Urin und Prostata-sekret.

Es ist wünschenswert, einen antibakteriellen Antibiotika haben sowohl bakteriostatische und bakterizide Wirkung, die auf das Medikament nicht nur blockieren, die Ausbreitung der Infektion, sondern aktiv zu zerstören schädliche Mikroorganismen.

Beta-lactam-Antibiotika, wie Aminoglykoside, wird der Vorzug gegeben, in geringerem Umfang, obwohl Sie Billig sind. Im Gegensatz zu den Fluorchinolonen und Makroliden, zeichnen sich durch Ihre schwache Fähigkeit zu durchdringen, die Prostata-Drüse Gewebe und erstellen Sie die gewünschte Konzentration der aktiven Substanz. Fluorchinolone sind leistungsfähige bakterizide Drogen, ist deutlich überlegen ist in diesem parameter ein, stoppen die Vermehrung von Mikroorganismen, Medikamente

Alpha-Blocker

Diese Gruppe von Medikamenten ist weit verbreitet, nicht nur Prostata, sondern auch im Fall von BPH, und Ihre Wirksamkeit beruht auf der Blockierung der alpha-adrenergen Rezeptoren zu verhindern, dass Sie Kontakt mit dem Noradrenalin-und-Agonisten. Als Ergebnis werden die Rezeptoren in den Blutgefäßen nicht erhalten Vasokonstriktor Nerven-Signale, so dass deren ausbau, mit einer konsequenten Verbesserung der Durchblutung..

Es sollte angemerkt werden, dass in der Urologie die aktiv sind selektive alpha1-Antagonisten handeln an den Rezeptoren im Gewebe der Blase, der Prostata und der Harnwege.

Die Verringerung der Schwellung der Gewebe verbessert nicht nur die Ausscheidung von Giftstoffen und Flüssigkeit Abfälle in den Körper, sondern auch Töne der gesamten Harnwege Männer, die helfen, um loszuwerden, unter anderem Impotenz, und die Verringerung der Erektion.

Anti-inflammatory Drogen

preet Drogen

Prostatitis bei Männern behandelt mit nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAR/NSAID), das den Anforderungen der Effizienz, aber gleichzeitig sicher für den Körper. Der Zweck dieser Medikamente ist die Unterdrückung der Entzündung, die betroffen sind Prostata-und, möglicherweise, Samenblasen, blasenhals und distaler Harntrakt.

Nach dem Rückgang der klinischen Manifestationen der Entzündung der Prostata zeigte eine Normalisierung des Zustandes des Patienten, einschließlich einer Abnahme der Körpertemperatur, Abnahme der Schwellung der Prostata, die Beseitigung der Obstruktion der Harnwege und der Unterdrückung von Schmerzen im Genitalbereich.

Hormone

Die Verwendung von hormonellen Medikamente in der Behandlung von prostatitis sollte nur erlaubt sein, wenn mit einem chronischen Verlauf der Krankheit, Antibiotika, alpha-Blocker und anti-entzündliche Medikamente sind nicht in der Lage zu normalisieren einen gestörten Hormonhaushalt.

Je nach dem Zweck, dem Patienten zugeordnet werden können, wie Androgene, die das Niveau von männlichen Hormonen (Testosteron) im Blut und östrogen hemmen die Produktion von Dihydrotestosteron, wodurch das Wachstum von Gewebe der Prostata.

All diese Medikamente werden verzichtet strikt auf Rezept, und sollte nur verwendet werden, wie geleitet, durch Ihren Arzt Arzt, da falsche oder unsachgemäße Dosierung kann eine nachteilige Wirkung auf die Gesundheit des Patienten.

Immunmodulatoren

Komplizierten Verlauf der akuten prostatitis wird verschärft durch die Entwicklung der Immunsuppression, die möglicherweise erhöhen sich unter dem Einfluss einer Reihe von Antibiotika und anderen Medikamenten. Aus diesem Grund gibt es eine Notwendigkeit zur Stärkung der Widerstandsfähigkeit (Resistenz) des Organismus gegen pathogene Mikroflora, die durchgeführt wird durch Verwendung Immunostimulants.

Vergessen Sie nicht, dass das Immunsystem auch dazu beitragen, die Vitamine a, C und E, so empfehlen Experten, um aktiv zu Essen Lebensmittel, die diese Substanzen in großen Mengen.

Analgetika

Schmerzmittel sind in der Regel notwendig, in den frühen Phasen der Therapie, bei der Behandlung hat es noch nicht geschafft, funktional zu verbessern den Zustand der Prostata, die der patient Schmerzen beim Wasserlassen, Stuhlgang, sitzen zu lange auf harten Oberflächen oder körperliche Aktivität.

Als Regel, ausreichend Analgetika von mäßiger Stärke, genommen, wie vorgeschrieben, ein bis drei mal am Tag. Diese Mittel haben eine Vielzahl von strukturellen Analoga (generics), und Sie sind von vielen Russischen und ausländischen Unternehmen, aber die ärzte empfohlen, den Vorzug zu heimischen Analgetika nicht zu viel bezahlen für die Marke.

Muskelrelaxantien

Aus der Klasse von Muskelrelaxantien in der Urologie entschieden zu ernennen antispasmodics – Medikamente, die Förderung der Entspannung der glatten Muskeln in einem Zustand der Krampf. Diese Therapie ist wirksam bei der akuten Verlauf der prostatitis, die Ursachen unfreiwilliger spasm der Muskeln der Prostata und der gesamte Beckenboden.

pflanzliche Zubereitungen, die

Natürlich-Anwendung von antispasmodics ist überflüssig: es ist genug, um Sie in moderaten Dosen während der ersten Tage oder Wochen der gesamten Therapie. Auch ist es unmöglich, um den Missbrauch dieser Medikamente zu vermeiden, die Gefahr der Dysfunktion der entsprechenden Organe und Systeme des Körpers.

Gemüse

Pflanzliche Medikamente verschrieben prostatitis, sind die meisten oft Badami, hergestellt in form von Suppositorien, Kapseln oder Tabletten. Beliebte Extrakte, die die Grundlage von solchen Zubereitungen der Rinde der afrikanischen Pflaume, die Frucht des schleichenden (oder Zwerg) Bäume. Wird weniger Häufig verwendet, der Extrakt der Prostata der Tiere (Rinder). Es gibt auch eine Gruppe von Medikamenten wie Homöopathische Medikamente für die Behandlung von Entzündungen der Prostata.

Für die Prävention von prostatitis

Prävention von prostatitis erfordert, in Erster Linie, einen gesunden lebensstil pflegen, einschließlich der regelmäßigen sexuellen Aktivität. Aber für die Aufrechterhaltung der Ton kann angewendet werden, um eine Vielzahl von Medikamenten, in der Regel sprechen wir über Nahrungsergänzungsmittel pflanzlichen Ursprungs. Wie die Hersteller dieser Nahrungsergänzungsmittel erklärt Ihre Fähigkeit zu helfen, mit der Schwächung der libido, Impotenz, erektile Dysfunktion und andere Störungen in der Arbeit des männlichen Urogenitalsystems, achten Sie darauf, nehmen Sie als vorbeugende Heilmittel für prostatitis.

03.03.2020